Artikel:
Familienplanung

   
Achtung Sonderaktion - über 50% Ersparnis - nur für kurze Zeit
 

Wie sieht eigentlich eine Familienplanung aus? Was steht da drin? Welche Informationen brauchen wir dafür? Gibt es eine App dafür? Wenn ja, was kann man damit alles machen? …

Als ich das erste Mal von einer Familienplanung hörte, kamen mir sofort Finanzpläne, Bilanzen und Projektmanagement in den Sinn. Doch damit hat es eigentlich nichts zu tun. Mit dem Begriff der Familienplanung verbindet man seit jeher die Nachwuchsplanung, also wann und wieviel Kinder wollen wir haben. Doch viele Paare verbinden damit auch die Frage über das Geschlecht des zukünftigen Babys. Ist es aber überhaupt möglich, das Geschlecht zu beeinflussen? Kann man sich das Wunschgeschlecht einfach aussuchen oder bestellen?

Ja, das ist heute tatsächlich möglich, wobei man dabei zwei grundsätzlich verschiedene Wege gehen kann. Der eine Weg wäre die künstliche Befruchtung und der andere ist der natürliche Weg. Die künstliche Befruchtung ist sicherlich ein guter Weg für Paare die Probleme haben schwanger zu werden, aber leider ist es auch ein sehr aufwendiger und vor allem teurer Weg. Die Mehrzahl der Paare werden sich daher bei der Familienplanung den natürlichen Weg der Geschlechtsbeeinflussung aussuchen.

Doch auf diesem Weg gibt es sehr viele Sackgassen, Umwege und Vollsperrungen. Meine Frau und ich haben vor vielen Jahren angefangen, die verschiedenen Methoden der natürlichen Geschlechtsbeeinflussung zu untersuchen und sind auf die verrücktesten, aber auch widersprüchlichsten Ideen gestoßen. Leider halten die meisten Hausmittel nicht was sie versprechen, einige sind sogar gesundheitsgefährdend. Da gibt es Techniken wie die Socken anlassen, um einen Jungen zu zeugen oder den linken (oder war es der rechte) Hoden des Mannes mit einer Schnur abbinden, auch um einen Jungen zu bekommen….

Das mit den Socken hat sich bestimmt ein Mann ausgedacht, damit er beim Sex die Socken anlassen kann. Wer auf die Idee mit dem Hoden abbinden kam weiß ich nicht, aber ich würde es auf keinen Fall zur Nachahmung empfehlen. Einen wirklichen Effekt haben diese Methoden jedoch nicht auf das Wunschgeschlecht, soviel kann ich nach den vielen Jahren der Recherche schon mal verraten.

Neben diesen, teilweise sehr utopischen Methoden, gibt es aber auch vernünftige Techniken. Jedoch sind keine natürlichen Techniken so zuverlässig, wie die der künstlichen Befruchtung, das muss man an dieser Stelle leider auch mal erwähnen. Dennoch kann man mit dem natürlichen Vorgehen die Wahrscheinlichkeit für ein bestimmtes Geschlecht erhöhen. Die Geschlechtsbeeinflussung ist hier also nicht ein „An oder Aus“, sondern eher ein „Mehr oder Weniger“.

Es geht also darum die Wahrscheinlichkeit während der Zeugung für ein Geschlecht zu erhöhen. Keine Technik hat bei unseren jahrzehntelangen Recherchen jedoch ein wirklich überzeugendes Ergebnis gezeigt. Es ist also nicht ratsam sich bei der Familienplanung nur auf eine Methode zu verlassen. Dies wurde uns schon vor vielen Jahren bewusst, weshalb wir uns von Anfang an auf die Kombination von Techniken fokussiert haben.

Die Koordination von mehreren Methoden ist jedoch nicht ganz so einfach, was dem Namen der Familienplanung wieder gerecht wird. Es ist also ein höherer Aufwand nötig, um die Wahrscheinlichkeit für das Wunschgeschlecht deutlich zu erhöhen. Eine verlässliche App haben wir hierfür noch nicht gefunden und auch noch nicht selbst erstellt. Aber wir haben das Konzept in ein Buch gefasst und eine Excel-Tabelle erstellt, mit deren Hilfe man die Familienplanung einfacher und bequemer durchführen kann.

Alles Liebe, ihr Uwe Maurer

Weitere Artikel siehe: Hier


 
Die STORCH-Methode gibt es als:

Taschenbuch (Amazon.de)

9,96 €

Kindle-Book (Amazon.de)

7,95 €


eBook:
buecher.de,
Thalia.de
,
ebook.de,
Hugendubel.de, Weltbild.de

9,99 €

Sofort Download:
PDF eBook (Clickbank)
9,95 €


Sie haben die Wahl
 
  Wir die Methode
 
Wir wünschen Ihnen eine gesunde und glückliche Familie
Ihre Familie Maurer

Besuchen Sie auch: Blog: geschlechtsbestimmung, Youtube.de

© 2015 by www.geschlechtsbestimmung.net