Chinesischer Kalender Geschlecht berechnen, aber wie geht das?

   

Wenn es um das Wunschgeschlecht geht, ist einer der häufigsten Suchbegriffe "Chinesischer Kalender Geschlecht". Gemeint ist damit der Chinesische Empfängniskalender, auch Chinesischer Geburtskalender genannt. Er soll helfen das Geschlecht des Babys zu berechnen. Doch wie soll das funktionieren?
Die Idee dieses Kalenders ist bereit mehrere Hundert Jahre alt und basiert auf einem Zusammenhang zwischen dem Alter der Frau und bestimmten Monaten, in denen es zu einer erhöhten Zeugung eines bestimmten Geschlechts kommt. Das heißt eine Frau in einem bestimmten Alter hat in bestimmten Monaten im Jahr eine erhöhte Chance ein bestimmtes Geschlecht zu zeugen. Das Geschlecht kann sich dabei von Monat zu Monat ändern.

Das klingt jetzt erstmal ganz einfach, man schaut auf dem Kalender in der Zeile des Alters der Frau und sieht für das kommende Jahr wann es wahrscheinlicher ist ein Mädchen oder einen Jungen zu zeugen. Die meisten Internetseiten verwenden den Kalender auch genauso. Doch so einfach ist es nicht.

Der Knackpunkt ist das Alter der Frau. Mit dem westlichen Gedanken des Alters kommen wir da nicht weiter. Wir benötigen das Alter der Frau nach dem Chinesischen Kalender, das sogenannte Mondalter. Doch wie wird dieses Mondalter berechnet?

Hier gibt es die verrücktesten Berechnungen zum Mondalter im Internet. Eine der häufigsten Varianten ist, dass man einfach neun Monate zu seinem westlichen Alter hinzurechnen soll. Teilweise wird dies dann noch differenziert und man soll dies nur tun, wenn man nach dem z.B. 22. Februar geboren worden ist. Das mit den neun Monaten dazurechnen trifft zwar manchmal ins Schwarze, aber eben nicht immer. Das richtige Mondalter zu berechnen ist leider nicht ganz so einfach.
Das Alter einer Person wird nach dem traditionellen Chinesischen Kalender ganz anders als im Westen berechnet. Denn alle Chinesischen feiern ihren Geburtstag am Chinesischen Neujahrstag. Die meisten Chinesen wissen also gar nicht mehr an welchem Tag sie geboren wurden, da dies keine Bedeutung für sie hat. Doch das ist noch nicht alles. Wenn ein Chinese geboren wird, ist er bereits ein Jahr alt. Nehmen wir also mal an eine Person wird am 15. Januar geboren, dann ist dieses Baby bereits ein Jahr alt. Nehmen wir an, dass das Neujahrsfest in dem Jahr am 22. Januar liegen würde, dann wäre dieses Baby an diesem Tag bereits zwei Jahre alt. Bei uns im Westen wäre dieses Kind gerade mal ein paar Tage alt.

Sie sehen so einfach ist das nicht. Ein wichtiger Aspekt ist das Neujahrsfest, welches zwischen dem 21. Januar und 21. Februar stattfindet, aber eben jedes Jahr an einem anderen Tag. Die Berechnung ist ähnlich wie bei uns das Osterfest berechnet wird und das ist ja auch nicht so einfach.

Sie müssen also zur Berechnung des Mondalters der Frau wissen, wann das Neujahrsfest im Geburtsjahr lag, um das Alter korrekt berechnen zu können. Wem das zu kompliziert ist, dem kann ich nur unseren Berechnungsservice empfehlen, dort führen wir für Sie alle notwendigen Berechnungen automatisch durch.
Weitere Informationen auf dieser Webseite.

Weitere Artikel siehe: Hier


 
Die STORCH-Methode gibt es als:

Taschenbuch (Amazon.de)

9,96 €

Kindle-Book (Amazon.de)

7,95 €


eBook:
buecher.de,
Thalia.de
,
ebook.de,
Hugendubel.de, Weltbild.de

9,99 €

Sofort Download:
PDF eBook (Clickbank)
9,95 €


Sie haben die Wahl
 
  Wir die Methode
 
Wir wünschen Ihnen eine gesunde und glückliche Familie
Ihre Familie Maurer

Besuchen Sie auch: Blog: geschlechtsbestimmung, Youtube.de

© 2015 by www.geschlechtsbestimmung.net