Artikel: Geschlecht Baby berechnen, wie funktioniert das eigentlich genau?

   

Geschlecht baby berechnen, wie funktioniert das eigentlich genau?

Wenn man im Internet nach den Stichworten "Geschlecht Baby berechnen" sucht findet man unendlich viele Seiten mit den unterschiedlichsten Ideen. Die häufigsten gehen auf den Chinesischen Empfängnis Kalender zurück. Dieser Kalender wird seit vielen Hundert Jahren in China angewendet und basiert auf einer natürlichen Häufung von Jungen oder Mädchen in Abhängigkeit zum Alter der Frau und dem jeweiligen Zeugungsmonat. Tatsächlich haben Studien gezeigt, dass dieser Zusammenhang besteht. Mehr zum Chinesischen Empfängnis Kalender finden Sie auf dieser Webseite.


Es gibt jedoch noch weitere Möglichkeiten das Geschlecht des Babys zu berechnen. Eine dieser Möglichkeiten sind die Mondphasen. Auch dies geht auf Jahrhunderte lange Erfahrungen zurück. Während die Phasen beim Chinesischen Empfängnis Kalender ca. einen Monat dauern, sind die Mondphasen nur zwei bis drei Tage lang. Auch hier kommt es auf den Tag der Zeugung an. Im Internet findet man Listen an welchem Tag welches Geschlecht vorherrschend ist. Weitere Informationen finden Sie auch auf dieser Webseite.


Die meisten Ergebnisse zur Recherche „Geschlecht Baby berechnen“ sind jedoch sehr dubios. Meist muss man mehrere Fragen zur Person und Gewohnheiten von Mutter und Vater ausfüllen und bekommt so das Geschlecht berechnet. Wie fundiert diese Zusammenhänge sind, konnte ich bisher noch nicht herausfinden. Häufig ist mir aufgefallen, dass sich die Ergebnisse auf den verschiedenen Seiten sogar wiedersprechen, obwohl man die gleichen Angaben gemacht hat.
Der Wunsch, das Geschlecht des Babys berechnen zu können ist sehr groß und so ist eben auch das Angebot sehr groß. Die Idee der Storch-Methode ist jedoch eine andere. Wir versuchen durch Kombination von verschiedenen Techniken, auf natürliche Weiße, das Geschlecht zu beeinflussen. Sich nur auf eine Technik zu verlassen, erhöht die Wahrscheinlichkeit für das Wunschgeschlecht leider nur sehr gering. Erst durch die Kombination erhöht man die Wahrscheinlichkeit wirklich auf einem Maß, dass man deutlich höhere Chancen auf das Wunschgeschlecht erhält.


Es ist wie beim Lotto spielen, mehrere Lottoscheine erhöhen die Chance auf einen Gewinn. Zum Glück liegen die Chancen auf das Wunschgeschlecht aber erheblich höher als auf einen Lottogewinn :-)

Weitere Artikel siehe: Hier


 
Die STORCH-Methode gibt es als:

Taschenbuch (Amazon.de)

9,96 €

Kindle-Book (Amazon.de)

7,95 €


eBook:
buecher.de,
Thalia.de
,
ebook.de,
Hugendubel.de, Weltbild.de

9,99 €

Sofort Download:
PDF eBook (Clickbank)
9,95 €


Sie haben die Wahl
 
  Wir die Methode
 
Wir wünschen Ihnen eine gesunde und glückliche Familie
Ihre Familie Maurer

Besuchen Sie auch: Blog: geschlechtsbestimmung, Youtube.de

© 2015 by www.geschlechtsbestimmung.net